Die Idee

 

Basteln und Heimwerken mit alten Obst-und Weinkisten! Wie alles begann!

In unserem Onlineshop finden Sie heute viele Holzkisten und Steigen in verschiedenen Variationen aus unterschiedlichen Gebieten in Deutschland und dem Ausland. Es fing alles ganz klein als Hobby an und was sich daraus entwickelt hat, war niemals zu erwarten. In den ersten Wochen haben wir nur einige unserer eigenen alten Apfelkisten vom Hof aus verkauft. Mittlerweile haben wir das größte Angebot Deutschlands an alten Obst-und Weinkisten. Abgesehen davon sind wir eins der wenigen Unternehmen, das noch große Ressourcen der originalen Apfelkisten aus dem Alten-Land anbieten kann.

dunkle-bundesformat-kiste-mit-tuppen

Es begann im Februar 2012 mit den Apfelkisten von meinen Eltern.

Sie bewirtschaften einen kleinen Obsthof im größten Obstanbaugebiet Deutschlands, dem Alten-Land. Die kleinen Kisten werden schon seit vielen Jahren nicht mehr für ihre ursprüngliche Aufgabe, der Obstlagerung, benötigt. Mittlerweile werden bei Ernte und Lagerung fast ausschließlich Großkisten mit 300kg Fassungsvermögen verwendet. Dadurch wurde der Ernteablauf vereinfacht und nicht zuletzt die körperliche Beanspruchung reduziert. Seit dem lagerten die nun nicht mehr benötigten kleine Kisten bei uns, wie bei vielen Berufskollegen, auf dem Dachboden. Ich habe damals auf dem Betrieb als Gärtnergeselle gearbeitet und dabei auch schon festgestellt, wie vielseitig wir die stabilen Apfelkisten verwenden können. Es wäre viel zu schade gewesen, sie ungenutzt auf dem Dachboden verkommen zu lassen. Ich habe mir daraufhin überlegt, die Kisten auch für andere zugänglich zu machen und sie anfangs über Ebay, bzw. Ebay-Kleinanzeigen verkauft.

Dort kam es innerhalb kürzester Zeit zu einer großen Resonanz. Wir hatten natürlich aus Platzmangel, wie andere Betriebe im Alten Land auch, nicht mehr großen Mengen dieser Kisten vorrätig. Früher war es üblich die Kisten zu verbrennen, damit mehr Platz für Großkisten und Maschinen entsteht. In den 90er Jahren konnte man sie als Einwegverpackung für Exportware an Händler abgeben. Viele gingen daher nach Russland.

Nachdem unsere Kisten fast ausverkauft waren, habe ich bei anderen Obstbauern nachgefragt und zugekauft. Damals wurden die Obstbauern im Alten Land von verschiedenen Kistenfabrikanten mit unterschiedlichen Obstkistenformaten beliefert. So kam es durch den Zukauf bei anderen Obstbauern zu einer größeren Vielfalt in unserem Sortiment.

Es gab im Laufe von einhundert bis einhundertdreißig Jahren 4-5 verschiedene Größen von Apfel- und Birnenkisten in der Umgebung. Alle "Größen" hatten Ihre Vor-und Nachteile. Es begann mit den 15kg Kisten. Damals nannten die Altländer sie die "30 Pfund Kiste".

Diese Kisten wurden zum großen Teil aus Amerika mit anderen Früchten zu uns geschifft und wurden von den Obstbauern der Region für die Apfelernte stabilisiert und aufgearbeitet. Es gab diese Kisten anfangs mit nur einem Seitenbrett. 100-jahre-alte-birnenkiste-2.wahl

Diese Kisten wurden aber sehr schnell von den Obstbauern wieder ausgemustert, weil nicht genügend Luftzirkulation in der Kiste vorhanden war. Die Äpfel fingen in dieser Kiste im Lager sehr schnell an zu faulen. Jetzt ist dies die seltenste Kiste in meinem Angebot und ich habe sie auch bei keinem anderen Anbieter in den letzten 2 Jahren gesehen. Diese Obstkiste ist am besten für einen Nachtschrank oder Nachttisch am Bett geeignet oder als kleines Schmuckstück mit einer Blume kombiniert in Haus oder Garten als Dekoration. Wir haben von diesen Kisten nur noch ca. 150 Stück auf Lager.

Das Folgemodell dieser "30 Pfund" Kisten mit nur einem Seitenbrett ist die Kiste mit zwei Seitenbrettern.

Diese Kiste hat die gleichen Abmessungen, es befindet sich jedoch ein kleiner Schlitz in der Mitte. Durch diesen Schlitz sollte mehr Luftzirkulation in der Kiste gewährleistet werden. Von dieser sind noch einige mehr verfügbar, weil sie noch länger in Gebrauch gewesen ist. Die Kiste hat einen ähnlichen Look wie die "Einbrettkiste" und ist nach ihr die dekorativste. Es ist erstaunlich, dass die Kisten trotz des Alters noch sehr stabil sind und somit viele Einsatzmöglichkeiten bestehen. Wem die Kisten optisch gefallen, der kann Sie durchaus als Weinregal nutzen, sich einen Couchtisch aus Obstkisten bauen oder auch als dekorative Lagerkiste nutzen. Was ich persönlich sehr schön finde, ist auch ein Hocker, der sehr leicht aus einer Obstkiste zu bauen ist. Man kann diesen "Obstkistenhocker" gegebenenfalls mit einem Klappdeckel versehen, um Zeitungen oder Ähnliches darin aufbewaren zu können.

Als letzte Kiste mit dieser Abmessung von 49x30x28cm (LxBH) kam ca. 1950 eine ansonsten baugleiche mit 3 Seitenbrettern auf den Markt. Diese Kiste wurde noch etwas stabiler gefertigt und hatte praktischerweise für eine etwas längere Lagerzeit gesorgt. Aus dieser Kiste habe ich für mich selbst, als ich sie bekommen habe, ein großes Schuhregel für die Abstellkammer gebaut. Wenn Ihre Schuhgröße nicht größer als 45 ist, können Sie problemlos 2 Paar Schuhe nebeneinander in die Kisten stellen. Der Vorteil dieser Kiste gegenüber anderen ist, dass sie nicht sehr hoch ist.

In den Folgejahren stellten die Bauern fest, dass sich die Effektivität mit größeren Kisten noch steigen ließ. So ließen sie also Kisten mit den Maßen 60x39x35cm (LxBxH) bauen. In diese Kiste passten 25kg Äpfel oder knapp 30kg Birnen und somit war sie extrem schwer.

Es gab verschiedene Herrsteller, die diese Kisten gefertigt haben. Einige bauten sie mit Längsbrettern am Boden, andere mit kurzen Bodenbrettern.

Es ist natürlich klar, dass die Kiste mit den kurzen Brettern am Boden stabiler ist. Ich kann daher diese sehr empfehlen, wenn die Kiste großes Gewicht aushalten muss und sie zum Beispiel die Obstkisten zur Kaminholzlagerung nutzen möchten. Von der Optik finde ich die große 25kg Kiste mit Längsbodenbrettern nicht unattraktiver. Instabil ist natürlich auch diese Kiste nicht. Sie musste schließlich viele Jahre 25kg Äpfel ”aushalten”. Wenn es nur relativ leichte Gegenstände sind, ist diese Obstkiste durchaus auch zum Regalbau geeignet!

Es gab noch eine weitere Kiste mit dem Fassungsvermögen für 25kg Äpfel. Es ist die “Otto Eckhoff” Kiste mit folgenden Maße: 55x40x33,5cm (LxBxH).

Dieses Kistenmaß ist sehr ungewöhnlich gewesen. So habe ich sie tatsächlich nur ein einziges Mal gesehen und konnte lediglich 700 Kisten von dieser Größe bekommen. Sie ist nicht ganz so lang wie die anderen 25kg Kisten, aber dafür breiter.

Sie hat zwischen den Brettern größere Lücken als die anderen Kisten, ist aber die stabilste der 25kg-Kisten, weil sie die dicksten Bretter hat. Zudem hat sie mit "Otto Eckhoff" einen besonders schönen Schriftzug. Wenn Sie eine Obstkiste für Ihren Hund oder ihre Katze als Schlafplatz suchen, wäre die Größe dieser Kiste besonders geeignet aufgrund der Breite.

In den 60er bis 70er Jahren stellten die Obstbauern dann fest, dass die "30 Pfund Kiste" zwar definitiv zu klein, aber die 25kg Kiste wegen des Gewichts auch nicht die Wunderwaffe ist, um die großen Ernten im Alten-Land zu bewältigen.

Nach einigen Jahren fand man mit der 20kg Kiste dann einen Mittelweg zwichen der kleinen "30 Pfund" und der großen "25kg Kiste". Erst in den 90er Jahren wurde diese entgültig als letzte kleine Obstkiste von den 300kg Großkisten aus Holz, bzw. Kunststoff verdrängt. Diese Kisten waren viel einfacher mit dem Gabelstapler auf- und abzuladen.

Es gab von dieser 20kg Kiste vier unterschiedliche Ausführungen. Zwei Verschiedene mit dem Maß: 49x39x28cm (LxBxH) und zwei mit dem Maß: 54x35x32cm.

Die breitere Kiste ist die Bundesformatkiste, die sich lediglich darin unterschied, dass die ersten mit sogenannten “Tuppen” oben an den Ecken abschließen und später dann hauptsächlich mit einer Leiste  oben abschlossen. Die “Tuppen” haben den Vorteil, dass die Kiste etwas höher war und die Äpfel bei Transport und Lagerung nicht so schnell gedrückt werden konnten. Die Bundesformat Kiste mit Leiste konnte man beim Aufladen auf die Palette besser übereinander schieben.

Es sind beides sehr schöne Kisten und waren innerhalb kürzester Zeit die am weitesten verbreiteten Kisten. Das Format wird bei uns “Bundesformat” genannt und in den Maßen wurden dann auch sogenannte Verlustkisten/Einwegkisten für die Vermarktung gefertigt.

Mit dieser Kiste ist ca. 50% meines Lagers bestückt, weil diese noch am leichtesten zu finden war. Durch die relativ große Menge die noch vorrätig ist, kann ich diese Kiste besonders günstig anbieten. Die Qualität dieser Kiste ist trotz des geringen Preises dennoch sehr gut.

Ich kann diese Apfelkiste für ein Weinregal empfehlen, für ein Regal aus Obstkisten im Kinderzimmer oder auch für Verpackung im Floristikbedarf. Diese Kiste ist bei Abholung die beliebteste, und Sie können darin auch beispielsweise Büro-Ordner unterbringen. Die andere 20kg Kiste und die 30 Pfund Kisten sind dafür nicht breit genug. Auch wenn Sie ein Kunstprojekt im Kindergarten mit Obstkisten machen möchten oder zum Basteln etwas suchen, sind diese am besten geeignet.

Die zweite, längliche 20kg Kiste wurde von anderen Firmen gebaut und ist die stabilste Kiste in meinem Angebot. Diese Kiste wurde hauptsächlich für Obstbauern in Neunfelde gebaut. Daher kam auch der Name “Neunfelder Format” für diese Kiste zustande. Es ist nicht nur mit den kleinen Kisten so gewesen, dass die Obstbauern in der Region, die schon zu Hamburg gehört, sich etwas vom “Rest” absetzen wollten. Die Qualität der Kisten ist wie erwähnt sehr gut, nur weil sie hauptsächlich in Neunfelde zum Einsatz kamen, gab es von Anfang an deutlich weniger in diesem Format und sie landeten auch am schnellsten auf dem Osterfeuer. Der Grund lag darin, dass man sie in den 90er Jahren nicht einmal mehr für 50 Pfennige als Einwegkiste für Exportware verkaufen konnte.

Die zwei Unterschiede bei dieser Kiste liegen hauptsächlich an den Bodenbrettern.

Ich biete Sie mit Längsbodenbrettern an und mit den Bodenbrettern quer

Diese Obstkiste ist mein Favorit für einen Couchtisch, wobei ich Ihnen in dem Format besonders die Kiste von “Wilhelm Detje” empfehlen kann, weil diese Kiste über die Zeit die schönste Holzfärbung angenommen hat, wie ich finde. Diese Kiste ist nicht richtig dunkel, also nicht fast schwarz wie die dunkle Kiste im Neunfelder Format die ich anbiete, aber man erkennt das Alter mit dem Baujahr um 1970 und es ist ein sehr schöner Braunton.

Natürlich gilt auch bei dieser Kiste, dass in der Regel die, bei der die Bodenbretter quer angeordnet sind, am stabilsten ist. Das sieht man z.B. an der besonders gut erhaltenen Kiste von ”Herrmann Behr” , allerdings sind fast alle in diesem Neunfelder Format "unzerstörbar"!

Wenn Sie sich gerne einen Tresen oder eine Bar aus Obstkisten bauen möchten, kann ich Ihnen dafür die Kisten im Neunfelder Format empfehlen.

Vor ca. einem Jahr habe ich ermittelt, das zwar 95% meiner Kunden die alten originalen Obstkisten aus dem Alten-Land bevorzugen, die nach meiner Meinung auch den meisten Charme haben. Es gab dennoch auch die Nachfrage nach neuen Kisten.

Daraufhin habe ich auch neue Kisten anfertigen lassen und biete Sie Ihnen nun an.

Ich habe mich dort an den üblichen Kisten orientiert und diese in den bekannten Größen nachbauen lassen und habe sie dadurch auch als weiß lackierte Kisten im Angebot.

Diese Kisten sind schwerer als die alten Apfelkisten, weil Sie aus anderem Holz gefertigt sind. Vermutlich ist ein Teil auch aus Birke hergestellt. Diese wären für die Obsternte daher nicht mehr geeignet, auch weil die neuen Kisten nicht mehr imprägniert sind.

Die neuen hellen Obstkisten würde ich Ihnen für die Inneneinrichtung empfehlen, wenn es helles Holz sein soll. Sie können dann natürlich in allen Bereichen eingesetzt werden wie die alten. Als Lagerkisten, die regelmäßig transportiert werden müssen, würde ich allerdings die Alten empfehlen. Diese sind deutlich leichter und auf jeden Fall noch stabil genug.

Die weißen Kisten habe ich im Neunfelder- und Bundesformat nachgebaut. Diese weißen Kisten sind genauso wie die naturbelassenen natürlich relativ schwer und müssen einfach zu Ihren Ideen und Vorstellungen passen. Sie können entscheiden, ob Sie es lieber in weiß mögen, statt in natur oder dunkel. Ich kann mir es sehr gut vorstellen, diese Obstkiste mit Blumen zu dekorieren oder Sie als Apfelkisten für die Inneneinrichtung zu nutzen, wenn weiße Holzkisten zu der Einrichtung passen.

Ich wohne hier sehr ländlich mit einigen Landwirtschaftsbetrieben in der Nachbarschaft. Von denen sind natürlich einige auf mich aufmerksam geworden und sahen durch mich eine Chance, sich auch von ihren alten Kartoffelkisten trennen zu können.

Nachdem ich anfangs sehr skeptisch war, weil meine Kunden eigentlich Möbel aus Obstkisten bauten, sie zur Dekoration nutzten oder sie praktisch einsetzten, stellte sich nach einiger Zeit jedoch herraus, dass auch diese Kartoffelsteigen sehr schön für die Bepflanzung mit Blumen eingesetzt werden können. Es können außerdem auch schöne und stabile Bänke oder Stühle (Bild) aus den Kisten gebastelt werden.

Ich habe daraufhin mein Angebot um Doppelsteigen, in denen früher Pflaumen und Zwetschen geerntet wurden, Holzsteigen, Zwiebelsiebe und Kirschsteigen erweitert.

Diese Kisten haben alle ähnliche Einsatzbereiche wie die schönen, stabilen Kartoffelsteigen.

Zu der Kirschsteige ist zu erwähnen, dass diese für ein Tablett sehr schön geeignet ist. Wir bieten sie seit Kurzem in hell und dunkel an. Diese ist im Gegensatz zu den anderen am Boden fast ohne Lücken zwischen den einzelnen Brettern.

Als Letztes sind zu unserem Sortiment noch alte Weinkisten, die ich von verschiedenen Winzern erworben habe, hinzugekommen. Ich habe bei der Suche im Internet auch sehr viele schöne Ideen für alte Weinkisten entdeckt und wurde überzeugt. Wir bieten diese schönen Weinkisten mit der Aufschrift “Wein schenkt Freude” und “Wein aus deutschen Landen” an. Sie können aus den alten Weinkisten eine sehr schöne Kommode oder Ähnliches bauen.

Wir bieten demnächst auch schöne Couchtische aus alten Weinkisten mit Glasplatte und Rollen an, die Ihr zu Hause ganz sicher verschönern können.

Auch diese Kisten habe ich ebenfalls nachbauen lassen, um auch die Kunden, die es lieber in hell mögen, mit neuen Weinkisten bedienen zu können.

Dies ist der Werdegang unseres Unternehmens gewesen und wir planen, uns weiter zu vergrößern. Derzeit überlegen wir, welche Möbelstücke wir aus den Kisten im Angebot bauen können und demnächst möchten wir uns auch an Palettenmöbel wagen.

Ich hoffe, ich konnte Sie etwas inspirieren und vielleicht auf die ein oder andere Idee bringen, bzw. einen guten Tipp für Ihr Vorhaben liefern.

Wenn Sie für uns weitere schöne Fotos von exklusiven Möbeln aus Obstkisten hätten oder neue Ideen, bzw. Anregungen schicken, mit den wir uns erweitern könnten, wären wir sehr dankbar.


©2017 Obstkisten-Online Alle Rechte vorbehalten